Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
HÜ aktiv Germany
758 Mitglieder
zur Gruppe
SinfulMoments Events
931 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ehehure in der Ausbildung

********ur66 
Themenersteller24 Beiträge
Mann
********ur66 Themenersteller24 Beiträge Mann

Ehehure in der Ausbildung
Viele Frauen, Männer und Paare kennen das vermutlich: der Wunsch nach einem fremden bzw. zweiten Mann, dem sich die Frau hingibt oder überlassen wird, ist groß, dennoch fehlt der letzte Mut oder Wille, die Phantasie in die Realität umzusetzen.
Wie hat sich bei Euch die Dame zu einer sexy Ehehure entwickelt?
Gab es ein Schlüsselerlebnis, durch welches es bei ihr letztendlich "klick" gemacht hat?
Ich bilde gerade für einen guten Freund seine Frau zur Ehehure aus und würde mich über einen Erfahrungsaustausch in dieser Gruppe freuen.
die angehende Ehehure im Mantel
die Beine einer Ehehure
*******ing 
484 Beiträge
Mann
*******ing 484 Beiträge Mann

Ehehure
Ich habe bisher zwei Ehehuren vorgeführt bekommen. Es ist die Balance zwischen dem was er sich für sie wünscht und das was ihr Spaß macht. Schätze wenn beides übereinstimmt bzw. ein guter Kompromiss gefunden wird, bist du auf dem richtigen Weg.
Gruß Chris
*******_bw 
361 Beiträge
Paar
*******_bw 361 Beiträge Paar

Ja das kann ich nur bestätighen ..
Immer mehr Frauen wollen "ausgebildet", "erzogen werden
zur zeigegeilen Ehehure" ...

Meine ist "eine" und ich bilde ständgi Zwei , drei Frauen aus Dom Mike *hotbum*
*********h2001 
33 Beiträge
Paar
*********h2001 33 Beiträge Paar

Ach wie schön ist das denn.eine Ausbildung als
Ehehure.
Wir erleben es gemeinsam wenn Sie von anderen genommen wird und Sie genießt dabei auch in vollen Zügen ihre Extase und alles ohne Ausbildung weil sie es möchte.
Und man sollte eine Frau auch so behandeln wie sie es möchte und nicht irgendetwas aufdringen.
Wir finden die Bezeichnung Ehehure als wiederlich und betrachten es als Missachtung der Frau,weil Frauen können und möchten sehr gern mit entscheiden wer sie zum Höhepunkt bringt.
Lg.Guido und Yvonne*kuss2*
******hen 
369 Beiträge
Paar
******hen 369 Beiträge Paar

Peinlich , eklig und einfach dumm
Dieser Wortschatz und die Haltung dahinter hat nichts mit Wifesharung zu tun
*******thew 
185 Beiträge
Mann
*******thew 185 Beiträge Mann

Ehehure
Das sehen ja zum viele unterschiedlich, schön wenn Paare sich einig sind..
Das wichtigste ist doch seine Vorlieben an bzw aussprechen..
Dann haben beide was davon...Ich sehe es aber auch schon so, das gemeinsame Spiel der Vorführung ist oft gewünscht.....Mir gefällt das auch aber mich reizt mehr das Spiel, das Frau absolut vertraut und zu 100% nicht weiß wer bei an ihr spielt und vor allem, das Frau an Frau oder paar an Frau spielt....LG Joschi
*********lampe 
34 Beiträge
Paar
*********lampe 34 Beiträge Paar

Eine Ausbildung ist ja kein Zwang. Wenn Er und Sie sich dazu entschlossen haben, Sie Auszubilden egal zu was, ist es mit Ihre Entscheidung. Und zur Ehehure oder zur Eheschlampe ausgebildet werden , finde ich ist doch eine tolle Hingebungsvollen Sache.
Den wenn Sich beide dazu entschliesen, dann vertraut sie ihrem Mann sehr. Und er würde nie was tun um ihr zu Schaden.
**********47_52 
523 Beiträge
Paar
**********47_52 523 Beiträge Paar

warum
Müssen manche Menschen immer und überall ihren Senf in beleidigender und abwertender art und weise dazu geben nur weil sie diese oder jene Praktiken, redensweisen und spiele ablehnen.
Mag sein das die Bezeichnung Ehehure in Zuhälter kreisen als herabwürdigend gilt aber eben nur dort.
Hier im forum sind die Ehemänner sicher durch die Bank stolz darauf wenn ihre Ehefrau beim Sex eine Ehehure, Fickschlampe oder schlimmeres ist. Und manche Frauen fühlen sich geehrt und sind stolz darauf das sie eine sein dürfen. Und manche müssen, sollen und wollen ausgebildet werden.
Wie die Frisöse ihr Handwerk lernen muss so brauchen Ehehure auch Aus und Weiterbildung.
Wem dieser Sprachgebrauch und Umgang nicht gefällt der wird doch nicht gezwungen hier mit zu machen. Gibt doch viele andere kuschel Sex Foren.
*****n50 
181 Beiträge
Paar
*****n50 181 Beiträge Paar

BRAVO meinem Vorredner
ich kann nicht verstehen, warum die verbale Form eines zutiefst zufriedenen Ehemannes, der seine Frau für Ihre Haltung bewundert, und sie aus Lust positiv mit Ehehure oder Schlampe benennt, beschimpft wird. Meine Hurensau und Ehehure und Schlampe ist für mich eine wunderbare Frau - und wir genießen es so ! Stefan
*****rjd 
33 Beiträge
Paar
*****rjd 33 Beiträge Paar

BDSM Spiel
Bei uns ist das ein BDSM- Spiel außerhalb der Konventionen mehr nicht, mit gegenseitigen Einverständnis und Spaß
*******thew 
185 Beiträge
Mann
*******thew 185 Beiträge Mann

Ehehure
Wenn eine Frau nicht darauf steht wird sie es schon sagen und sich dagegen wehren...
Meine es kürzliche Beziehung zu einer verheirateten Frau, zeigte das es ihr sehr wohl gefiel als hure Schlampe fick hure fickloch angesprochen zu werden ...Sie fing damit selber schon auch an, sagte mir das dann schon auch: ja fick mich, ich bin deine fick hure....
Sie zu fesseln und ausgeliefert zu nehmen das hat doch seinen Reiz...
Wenn es gefällt last uns doch wir zwingen doch niemand und es macht uns halt geil!!!!
**********g2016 
103 Beiträge
Frau
**********g2016 103 Beiträge Frau

dirty Verbalsex
beim Wifesharing törnt mich an, und ich bin sehr gerne Ehehure, Fickstute, Sexlustobjekt meines Mannes, höre gerne diese Titulierungen von ihm während er mich fremdficken lässt, und, und...........
*******_bw 
361 Beiträge
Paar
*******_bw 361 Beiträge Paar

Verbalerotick gehört unbedingt dazu ...
hier wird der "Ehenutte. Ehestute "ect. zum erstenmal ein Fremdschwanz ..
"zugeführt" ...


Im übrigen wird alles nur mit allseitigem Einverständnis gemacht und Ausgebildet ...
Die Ausbildund selber ist doch für viele eine sehr erotische Angelegenheit nach dem Motto der Weg ist das Ziel ...

Und die Verbalerotick gehört dazu ...
" Fass den schönen Jungschwanz an und wichs ihn ab " ... *kuss2*
Bild ist FSK18
Bild ist FSK18
Bild ist FSK18
**********nerin 
2.123 Beiträge
Frau
**********nerin 2.123 Beiträge Frau

Darf ich mal fragen, was genau da "ausgebildet" werden muss?
Geht es hier um ein Dom-Sub-Verhältnis? Eine Unterart des Wifesharing, dass ich bis jetzt nicht als per se mit Subordination in Verbindung brachte....
******hen 
369 Beiträge
Paar
******hen 369 Beiträge Paar

Wie
Erlangt denn der " Ausbilder" seine Befähigung zum " ausbilden"?
Gibt's da einen Ausbilder, welcher den "Ausbilder" ausbildet?
Oder bekommt der " Ausbilder" das in die Wiege gelegt?
Vielleicht learning by doing?
Fragen über Fragen!
Und wo bleibt dabei die Lust?
*****sbg 
269 Beiträge
Paar
*****sbg 269 Beiträge Paar

haeuschen...
wenn dir/euch dieses thema so zuwider ist, dann würde ich doch einfach hier nicht mehr reinschauen, und wir brauchen die kommentare nicht mehr lesen..... *zwinker*
***eb 
3.168 Beiträge
Mann
***eb 3.168 Beiträge Mann

so sehe ich das auch *top*
*******iHL 
101 Beiträge
Paar
*******iHL 101 Beiträge Paar

merkwürdige Kommentare
Auch wir sehen das so und schließen uns den Vorrednern an; wozu braucht es herabsetzende Kommentare???
Wir haben hier doch nichts und niemand zu bewerten???
Wir freuen uns mit dem Einem mehr, mit dem anderen vielleicht weniger...
Geht es hier nicht immer um Lust, Freude, schöne Lebensgefühle, um Bereicherung schlechthin...

Tschuldigung, dass wir hier so viel geschrieben haben, wir möchten niemand zu nahe treten.
********ur66 
Themenersteller24 Beiträge
Mann
********ur66 Themenersteller24 Beiträge Mann

alles sehr spannend und aufschlussreich
Also ich, der Themensteller, finde es hochspannend, was in diesem Forum so alles an Kommentaren zusammen kommt. Und das nach nur einem Tag!

Zeigt es doch wieder, dass wir Menschen - auch wenn wir hier in JC sicherlich eine etwas offenere Einstellung zur schönsten Sache der Welt haben - sehr, sehr unterschiedlich sind. Und das ist auch gut so!
Dennoch, und da sage ich an dieser Stelle auch gerne einmal meine Meinung, verstehe ich nicht, warum sich hier jemand über das Wording "Ehehure" aufregt oder gar darüber, dass manche (und wohlgemerkt, eben nur manche!) Frauen gerne eine solche sein möchten, der eigene Mann, da er nun einmal eine Vergangenheit mit all den Erfahrungen hat, nicht unvoreingenommen an das Thema herangehen kann.

Nach meinen Erfahrungen, und selbst bei meiner eigenen Frau war es so, hat eine Frau Fantasien und Ideen, die ein fremder Mann viel besser mit ihr umsetzen oder ausprobieren kann als der eigene. Und so etwas erlebt doch jeder von uns auch im Alltag mit seinem Partner. Wer kennt das zum Beispiel nicht: die Frau hat gerade einmal keine Lust genau das Kleid anzuziehen, was der Mann sich an ihr wünscht, sondern möchte ein anderes tragen. Schlägt das Kleid dann allerdings die Freundin oder - noch besser - der Freund des Mannes vor, so wählt sie das Kleid sogar gerne. That's life!

Machen wir uns nichts vor, das alles ist ein Spiel. Ein Spiel, in dem es um Lust und Sex geht und darum, die Fantasien soweit es geht in die Realität umzusetzen. Und die Fantasie, dass aus einer "braven" Frau eine sündige Ehehure wird, ist eben eine von vielen möglichen Fantasien, die es sich nach meinen Erfahrungen lohnt auszuleben.
Und wer mit diesem Thema nichts anfangen kann oder anderer Meinung ist, der möge doch gerne ein eigenes Forum mit einem Thema gegen Begriffe wie "Ehehure" oder "Ausbildung" eröffnen. Ich bin überzeugt, dort finden sich auch Anhänger.

Ich freue mich auf jeden Fall über weitere positiven Kommentare, die all denjenigen helfen, die so ticken wie ich: eine Ehehure sein eigen zu nennen ist ein Gewinn in der Beziehung und für einen Freund eine Frau in diese Richtung auszubilden ein wahres Vergnügen *g*
Ehehurenpotenzial
*****n50 
181 Beiträge
Paar
*****n50 181 Beiträge Paar

Ehehure Schlampe und Nutzobjekt......
so bin ich stolz auf meine......
Seid offen und ehrlich - welcher Mann mag es nicht eine Frau diesen Formats zu haben!
**********nerin 
2.123 Beiträge
Frau
**********nerin 2.123 Beiträge Frau

Falls ich gemeint war: meine Fragen waren nicht abwertend gemeint (auch wenn wohl gemerkt der Begriff "Ehehure" FÜR MICH persönlich weder schön noch in Frage kommt), sondern als genau das, als was sie dort stehen: Neugierige Fragen einer Person, die mit dem Thema bis jetzt nichts zu tun hatte....

Ist es nun eine Art Rollenspiel? Denn man wird sich sicher einer Ehefrau nicht wirklich beibringen müssen, wie sie einen Schwanz blasen sollte.

Was wird also ausgebildet?
****tey 
13 Beiträge
Paar
****tey 13 Beiträge Paar

gutes Thema
Hallo, wir finde das Thema gut.
Können aber auch verstehen das es menschen gibt die sich daran stören aber die gibt es zu jedem Thema.
Bei uns geht das seit 2 Jahren das wir uns entschlossen haben beide, eine solche SpieleArt mit in unsere Beziehung zu lassen.
Ich bin Dom sie dev.
Dabei hat uns das harte Bdsm nicht so zugesagt aber wir haben herausgefunden was uns gefällt und wir möchten und da sind wir über 3er 4er partnertausch und WS zu dieser Spielart gekommen am Anfang mussten wir uns da auch einfinden.
Mir hat der Gedanke so gefallen und sie ist einfach süchtig nach Sex.
Es gefällt uns Sie Männern zu präsentieren sie anzubieten und die Herren verrückt zu machen.
Es gefällt mir wie sie die reitet und um den Verstand bringt wie befriedigt sie ist wenn sie richtig durchgefickt wurde und uns gefällt das ich dabei bestimmt wie wann wo wie oft mit wem.
*******016 
108 Beiträge
Paar
*******016 108 Beiträge Paar

Der Begriff Ehehure...
freistehend und benutzt außerhalb dieses Forums oder noch besser gesagt weit ab dieser Community kann polarisierend wirken.Aber Besonders in einem einschlägigen Forum ist es aus meiner Sicht durchaus als erlaubt zu werten, wobei auch die kritischen Aussagen als Bereicherung gewertet werden können, da so auch die Bewertung von lieb gewonnenen Begrifflichkeiten mal auf dem Prüfstand gelangen.Ich persönlich habe mich auch schon aus Unwissenheit dabei erwischt einen "schmuddel" Begriff als diesen auch so aufzufassen.Ein EH bedankte sich nach einem WS per Clubmail und sprach von meiner liebsten als Ehehure, ich empfand als derart unpassend, dass ich dem EH eine verbale Klatsche erteilte und gesperrt habe.Heute würde ich da auch anders handeln...wobei ich mir immer vorbehalten würde, meine Süße so zu bezeichnen...
*****oll 
1.107 Beiträge
Paar
*****oll 1.107 Beiträge Paar

an alle Kritiker.....
weniger Shitstorm und mehr Offenheit und Toleranz....das gehört ins "Häuschen" *troest* ...


übrigens, meine Süße mag es als Ehehure und Fickfleisch "benutzt" zu werden... *mmf*
*************** 

***************  

Diskrepanz - Dissonanz
Wir finden es interessant, dass hier doch so viele unterschiedliche Meinungen vorgetragen werden. Einerlei: wer sich gestört fühlt sollte weiterblättern, wem es gefällt, der ist hier genau richtig.
Wir meinen, dass gerade im JC die Toleranz gegenüber jeglicher Art der sexuellen Spielerei an erster Stelle stehen sollte.
Jeder - absolut jeder - sollte sein Sexleben so gestalten wie es ihm und seiner Partnerin/seinem Partner gefällt.
Wir mögen es jedenfalls, wenn die Männer sich beim Anblick unserer Lady den Kopf verdrehen und sich die Hosen aufbeulen!